First in – First out (FIFO)

Zur Berechnung des Einstandspreises verwenden wir das FIFO-Prinzip. Das FIFO-Prinzip besagt, dass die Assets, die zuerst gekauft werden, auch zuerst verkauft werden. Der Einstandspreis errechnet sich anhand der Kaufpreise der noch übrigen Assets.

Ein Beispiel:

Wir nehmen ein Portfolio, in welchem es vom selben Asset zwei Käufe und einen Verkauf gab:

DatumFondsStückzahlPreisCashflow
23.07.2020CSIF (CH) Equity Switzerland Large Cap Blue ZB101’373.76-13’737.60
01.09.2021CSIF (CH) Equity Switzerland Large Cap Blue ZB21’679.18-3’358.36
25.05.2022CSIF (CH) Equity Switzerland Large Cap Blue ZB-51’581.06-7’905.30

Einstandspreis nach FIFO

Nach dem FIFO-Prinzip wurden am 25. Mai 2022 fünf Stück der am 23. Juli 2020 erworbenen Anteile verkauft. In die Berechnung des Einstandspreises fliesst demnach folgender Bestand ein:

DatumFondsStückzahlPreisCashflow
23.07.2020CSIF (CH) Equity Switzerland Large Cap Blue ZB51’373.76-6’868.80
01.09.2021CSIF (CH) Equity Switzerland Large Cap Blue ZB21’679.18-3’358.36
Einstandspreis nach FIFO71’461.02-10’227.16
Einstandspreis nach FIFO

Einstandspreis nicht nach FIFO

Würde man es anhand der Cashflows berechnen ohne das FIFO-Prinzip zu beachten, würde man auf einen anderen Einstandspreis kommen:

DatumFondsStückzahlPreisCashflow
23.07.2020CSIF (CH) Equity Switzerland Large Cap Blue ZB101’373.76-13’737.60
01.09.2021CSIF (CH) Equity Switzerland Large Cap Blue ZB21’679.18-3’358.36
25.05.2022CSIF (CH) Equity Switzerland Large Cap Blue ZB-51’581.067’905.30
Einstandspreis (nicht nach FIFO)71’312.95-9’190.66
Einstandspreis ohne FIFO

In diesem Fall wäre der Einstandspreis sogar tiefer als der tiefste je erzielte Kaufpreis. Der Grund für dieses nicht gerade intuitive Ergebnis: Mit dem Verkauf der fünf Anteile hat man einen Gewinn erwirtschaftet und dieser Gewinn drückt den allgemeinen Einstandspreis:

  • Der durchschnittliche Einstandspreis vor dem Verkauf der fünf Stück lag bei 1’424.66.
  • Mit dem Verkauf von fünf Stück erzielte man demnach einen Gewinn 781.98 (156.40 x fünf Stück).
  • Verteilt man diesen Gewinn auf die restlichen sieben Stück (111.71), reduziert sich so der durchschnittliche Einstandspreis auf 1’312.95.

Sie sehen, obwohl der Einstandspreis, der nach dem FIFO-Prinzip berechnet wurde, schwieriger nachzurechnen ist, hat er seine Berechtigung. Wenn das FIFO-Prinzip nicht beachtet wird, können Ergebnisse resultieren, die nicht wirklich viel Sinn machen.