Koordinierter Lohn

Der Lohn, der mass­ge­bend ist für die Berech­nung des Pen­si­ons­kas­sen­bei­trags, wird um die Vor­sor­ge der 1. Säu­le (AHV) redu­ziert. 7/8 der maxi­ma­len AHV-Ren­te, aktu­ell also 24’885 Fran­ken, wer­den dem Lohn in Abzug gebracht. Der mini­mal ver­si­cher­te bzw. koor­di­nier­te Lohn beträgt 3’555 Fran­ken. Er wird für die Berech­nung des Pen­si­ons­kas­sen­bei­trags ver­wen­det, sobald die BVG-Ein­tritts­schwel­le über­schrit­ten wird.

BVG Eintrittsschwelle
Koor­di­nier­ter Lohn (BVG)

Damit es noch etwas ver­ständ­li­cher wird, ver­su­chen wir es auch noch auf ande­rem Weg dar­zu­stel­len. In der Sum­me soll­te es ver­ständ­lich wer­den.

  • Löh­ne bis zu 21’330: koor­di­nier­ter Lohn von 0 Fran­ken
  • Löh­ne von 21’330 bis 24’885 Fran­ken: koor­di­nier­ter Lohn von 3’555 Fran­ken
  • Löh­ne von 24’885 bis 28’440 Fran­ken: koor­di­nier­ter Lohn von 3’555 Fran­ken
  • Löh­ne über 28’440 Fran­ken: koor­di­nier­ter Lohn = Lohn abzüg­lich Koor­di­na­ti­ons­ab­zug
Koor­di­nier­ter Lohn (BVG)

Mehr Sinn machen wür­de es, dass der koor­di­nier­te Lohn bereits ab 24’885 Fran­ken sich vom Mini­mum von 3’555 Fran­ken abhe­ben wür­de und nicht erst ab 28’440 Fran­ken. So gilt der mini­mal ver­si­cher­te Lohn wie zwei­mal, ein­mal zwi­schen 21’330 und 24’885 Fran­ken und das ande­re Mal zwi­schen 24’885 und 28’440 Fran­ken. Das ist etwas gewöh­nungs­be­dürf­tig.

This entry was posted in . Bookmark the permalink.