Altersjahr

Sind Sie auf Kriegs­fuss mit dem Begriff Alters­jahr? Dann liegt das nicht an Ihnen, son­dern dar­an, dass im Bun­des­ge­setz über die beruf­li­che Alters‑, Hin­ter­las­se­nen- und Inva­li­den­vor­sor­ge (BVG) der Begriff Alters­jahr unter­schied­lich ver­wen­det wird.

Zuerst schau­en wir uns die Defi­ni­ti­on des Ein­tritts­al­ters an:

Ab dem 1. Janu­ar nach Voll­endung des 17. Alters­jah­res ist man für die Risi­ken Tod und Inva­li­di­tät BVG-ver­si­chert, ab dem 1. Janu­ar nach Voll­endung des 24. Alters­jah­ren für das Alter (Spar­bei­trä­ge), in bei­den Fäl­len sofern man den BVG-Min­dest­lohn von 21’330 Fran­ken erreicht.

Art. 7 BVG

War­um der Gesetz­ge­ber hier und übri­gens auch im AHV-Gesetz den Begriff Alters­jahr ver­wen­det, ist unklar. Mei­nen tut er aber ganz sicher nicht das Alters­jahr, son­dern das Lebens­jahr. Das erste Lebens­jahr beginnt mit der Geburt und endet vor dem ersten Geburts­tag. Dem­nach wird man nach Voll­endung des 24. Lebens­jah­res 24 Jah­re alt, man fei­ert also sei­nen 24. Geburts­tag. Ab dem dar­auf­fol­gen­den 1. Janu­ar zahlt man erst­mals Spar­bei­trä­ge.

In der Tabel­le der gesetz­li­chen Spar­bei­trä­ge (Alters­gut­schrif­ten) passt der Begriff Alters­jahr schon eher und trotz­dem geht es nicht ganz ohne Erklä­rung. Mit dem ange­ge­be­nen Alters­jahr ist das vol­le Jahr vom 1. Janu­ar bis 31. Dezem­ber gemeint, wäh­rend dssen man den ent­spre­chen­den Geburts­tag fei­ert:

Alters­jahr 25–34 = 7 %*
Alters­jahr 35–44 = 10 %*
Alters­jahr 45–54 = 15 %*
Alters­jahr 55–65 = 18 %*

Art. 16 BVG

*Arbeit­ge­ber- und Arbeit­neh­mer kumu­liert

Bei­spiel: Wird man am 12. April 2020 25 Jah­re alt, dann zahlt man vom 1. Janu­ar 2020 an Spar­bei­trä­ge von 7 Pro­zent.

So macht das Gan­ze wie­der Sinn und die bei­de Defi­ni­tio­nen füh­ren zum sel­ben Ergeb­nis:

  • Defi­ni­ti­on 1: Ab dem 1. Janu­ar nach Voll­endung des 24. Lebens­jah­res…
  • Defi­ni­ti­on 2: Im Jahr, wenn man 25 Jah­re alt wird, zahlt man bereits vom 1. Janu­ar…

Ach­tung: Im Jahr, wenn man pen­sio­niert wird, zahlt man nur noch bis Ende des Monats, in wel­chem man 64 (Frau­en) oder 65 (Män­ner) gewor­den ist. Ab dem ersten Tag des Fol­ge­mo­nats ist man pen­sio­niert und zahlt kei­ne Bei­trä­ge mehr.

This entry was posted in . Bookmark the permalink.