Digitalisierung der Vorsorge

finpension stärkt Struktur für weiteres Wachstum

Neu wer­den unter dem Namen fin­pen­si­on meh­re­re inno­va­ti­ve Vor­sor­gean­ge­bo­te zusam­men­ge­fasst. Dazu gehö­ren unter ande­rem die your­pen­si­on – Sam­mel­stif­tung und die Digi­ta­li­sie­rungs­agen­tur algo lab GmbH.

Mit der per­so­nel­len Ver­stär­kung durch Ste­ven Kauf­mann möch­te fin­pen­si­on das Ange­bot an Vor­sor­ge­dienst­lei­stun­gen gezielt aus­bau­en. Dank lang­jäh­ri­ger Erfah­rung in der beruf­li­chen Vor­sor­ge, der ver­ant­wor­tungs­vol­len Posi­ti­on als ehe­ma­li­ger Anla­ge­chef der Pen­si­ons­kas­se der Axa Win­ter­thur mit einem Volu­men von 3.3 Mil­li­ar­den Fran­ken und über 11‘000 Ver­si­cher­ten, ist er eine opti­ma­le Ergän­zung des bestehen­den Teams. Neben einem Hoch­schul­ab­schluss in Elek­tro­nik ver­fügt Ste­ven Kauf­mann über einen Mathe­ma­tik­ab­schluss der ETH Zürich.

Erfolg mit 1e-Plänen von yourpension

Die im 2016 lan­cier­te Vor­sor­ge­lö­sung your­pen­si­on stösst auf gros­ses Inter­es­se. Ver­si­cher­te kön­nen in einem 1e-Plan für Lohn­an­tei­le ober­halb von 126‘900 Fran­ken die Anla­ge­stra­te­gie für ihr Vor­sor­ge­ver­mö­gen indi­vi­du­ell wäh­len. Für Fir­men und ihre Ver­si­cher­ten eröff­nen sich neue Mög­lich­kei­ten: Schutz vor Umver­tei­lung, fle­xi­ble Gestal­tung der Kader­vor­sor­ge sowie kosten­ef­fi­zi­en­te und indi­vi­du­el­le Anla­ge­stra­te­gi­en. Jede an your­pen­si­on ange­schlos­se­ne Fir­ma kann ihren Ver­si­cher­ten bis zu 10 Anla­ge­stra­te­gi­en anbie­ten. Ver­si­cher­te kön­nen über eine Online-Platt­form ihre Vor­sor­ge­plä­ne über­wa­chen, die Anla­ge­stra­te­gie wech­seln oder den Vor­sor­ge­aus­weis abfra­gen. Die Kon­trol­le der Risi­ko­ge­wich­tung erfolgt über einen intel­li­gen­ten Algo­rith­mus. Die­ser nimmt bei all­fäl­li­gen Über­schrei­tun­gen von Risi­ko­li­mi­ten ein auto­ma­ti­sches Reb­a­lan­cing vor.

Gesetzesänderung sorgt für steigendes Interesse an 1e-Plänen

Im Dezem­ber 2015 hat das Par­la­ment den Weg­fall der Min­destaus­tritts­lei­stung nach Art. 17 FZG beschlos­sen. Sobald die neu­en Ver­ord­nungs­be­stim­mun­gen in Kraft sind, ist erst­mals eine Umset­zung von 1e-Plä­nen ohne Garan­tie­ri­si­ken mög­lich. Die neu­en Ver­ord­nungs­be­stim­mun­gen wer­den in den näch­sten Wochen erwar­tet. Bald kön­nen die ver­si­cher­ten die Anla­ge­stra­te­gie selbst wäh­len.

Digitalisierungsstrategie im Vorsorgemarkt

Die algo lab GmbH spe­zia­li­siert sich als erstes Unter­neh­men der Schweiz auf die Digi­ta­li­sie­rung von Pen­si­ons­kas­sen und Vor­sor­ge­ein­rich­tun­gen. Dadurch sol­len auch in der Vor­sor­ge, die bis­her erst wenig digi­ta­li­siert ist, Pro­zes­se effi­zi­ent gestal­tet und die Kosten für die Ver­si­cher­ten gesenkt wer­den. Die Geschäfts­füh­rung von algo lab über­nimmt Shans­han Zhang. Dank einer kon­se­quen­ten Digi­tal­stra­te­gie wird bei den Vor­sor­ge­lö­sun­gen von fin­pen­si­on eine ska­lier­ba­re Umset­zung ermög­licht, was sich in tie­fe­ren Kosten, höhe­rer Trans­pa­renz und Fle­xi­bi­li­tät für die Ver­si­cher­ten aus­wirkt.

Advisory Board mit Persönlichkeiten aus der Finanzbranche

Für die Wei­ter­ent­wick­lung wird fin­pen­si­on von Fach­leu­ten aus der Finanz­bran­che unter­stützt. „Wir sind stolz dar­auf, dass aus­ge­wie­se­ne Exper­ten auf unse­re Vor­sor­ge­lö­sun­gen set­zen“, sagt fin­pen­si­on-Initi­ant Beat Bühl­mann.

11. April 2017 / Media Release

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.