Altersjahr

Sind Sie auf Kriegsfuss mit dem Begriff Altersjahr? Dann liegt das nicht an Ihnen, sondern daran, dass im Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge (BVG) der Begriff Altersjahr unterschiedlich verwendet wird.

Zuerst schauen wir uns die Definition des Eintrittsalters an:

Ab dem 1. Januar nach Vollendung des 17. Altersjahres ist man für die Risiken Tod und Invalidität BVG-versichert, ab dem 1. Januar nach Vollendung des 24. Altersjahres für das Alter (Sparbeiträge), in beiden Fällen sofern man den BVG-Mindestlohn von 21’330 Franken erreicht.

Warum der Gesetzgeber hier und übrigens auch im AHV-Gesetz den Begriff Altersjahr verwendet, ist unklar. Meinen tut er aber ganz sicher nicht das Altersjahr, sondern das Lebensjahr. Das erste Lebensjahr beginnt mit der Geburt und endet vor dem ersten Geburtstag. Demnach wird man nach Vollendung des 24. Lebensjahres 24 Jahre alt, man feiert also seinen 24. Geburtstag. Ab dem darauffolgenden 1. Januar zahlt man erstmals Sparbeiträge.

In der Tabelle der gesetzlichen Sparbeiträge (Altersgutschriften) passt der Begriff Altersjahr schon eher und trotzdem geht es nicht ganz ohne Erklärung. Mit dem angegebenen Altersjahr ist das volle Jahr vom 1. Januar bis 31. Dezember gemeint, während dssen man den entsprechenden Geburtstag feiert:

Altersjahr 25–34 = 7 %*
Altersjahr 35–44 = 10 %*
Altersjahr 45–54 = 15 %*
Altersjahr 55–65 = 18 %*

ART. 16 BVG
*Arbeitgeber- und Arbeitnehmer kumuliert

Beispiel: Wird man am 12. April 2020 25 Jahre alt, dann zahlt man vom 1. Januar 2020 an Sparbeiträge von 7 Prozent.

So macht das Ganze wieder Sinn und die beide Definitionen führen zum selben Ergebnis:

  • Definition 1: Ab dem 1. Januar nach Vollendung des 24. Lebensjahres
  • Definition 2: Im Jahr, wenn man 25 Jahre alt wird, zahlt man bereits vom 1. Januar…

Achtung: Im Jahr, wenn man pensioniert wird, zahlt man nur noch bis Ende des Monats, in welchem man 64 (Frauen) oder 65 (Männer) geworden ist. Ab dem ersten Tag des Folgemonats ist man pensioniert und zahlt keine Beiträge mehr. Man zahlt also nicht bis zum Ende des Jahres, in dem man pensioniert wird.

Verwandte Artikel anzeigen