→ Zu den Do’s and Don’ts der Säule 3a.

Durchschnittlicher Zins liegt bei 0.138 %

Die durchschnittliche Verzinsung von 3a-Konti bei 82 Schweizer Banken liegt bei 0.138 %. Die Zinsen auf 3a-Konti sind damit innerhalb eines Jahres nochmals um rund 0.03 Prozentpunkte gesunken. Unser Vergleich der Zinsen per 17. April 2020 ergab nämlich damals noch einen durchschnittlichen Zins von 0.168 %.

Eine Bank sticht nach wie vor heraus. Es ist die Caisse d’Epargne d’Aubonne société coopérative, die einen sagenhaften Zins von 0.75 % anbietet. Wie sie das in Zeiten von Hypothekarzinsen um 1 % macht, können wir nicht sagen.

Neu auch mit Gebührenvergleich

Neu haben wir auch die Gebühren für einen WEF-Bezug aufgeführt. Die Gebühren sind nur indikativ. Viele Banken verzichten auf die Gebühren, wenn die Hypothek bei ihnen abgeschlossen wird.

Klar ist, dass die WEF-Gebühren auf 3a-Konti deutlich tiefer sind als auf Freizügigkeitskonti. Auch Saldierungsspesen gibt es seltener. Kontoführungsspesen haben wir bei gar keiner Bank gefunden.

Interessanterweise verlangen die Anbieter mit eher hohen Zinsen auch eher mehr bei einem WEF-Vorbezug (Beispiele: Bank CIC und WIR Bank).

BankZinssatzGebühren WEF-Bezug
Aargauische Kantonalbank0.100%
acrevis Bank AG0.150%100
AEK BANK 1826 Genossenschaft0.100%100
Alpha RHEINTAL Bank AG0.150%0
Alternative Bank Schweiz AG0.025%200
Appenzeller Kantonalbank0.250%
Baloise Bank SoBa AG0.050%0
Banca dello Stato del Cantone Ticino0.200%
Banca Popolare di Sondrio (Suisse) SA0.250%100
Bank BSU Genossenschaft0.150%0
Bank CIC (Schweiz) AG0.300%300
Bank Cler AG0.150%200
Bank EEK AG0.100%100
Bank EKI Genossenschaft0.200%100
Bank Gantrisch Genossenschaft0.150%100
Bank in Zuzwil AG0.100%0
Bank Leerau Genossenschaft0.100%0
Bank Linth LLB AG0.100%100
Bank Oberaargau AG0.050%0
Bank SLM AG0.150%0
Bank Sparhafen Zürich AG0.100%0
Bank Thalwil Genossenschaft0.150%100
BANK ZIMMERBERG AG0.150%0
bank zweiplus ag0.000%
Banque Cantonale de Fribourg0.200%
Banque Cantonale du Jura SA0.100%
Banque Cantonale du Valais0.100%
Banque cantonale neuchâteloise0.100%
Banque Cantonale Vaudoise0.050%
Banque du Léman SA0.100%
Basellandschaftliche Kantonalbank0.150%
Basler Kantonalbank0.150%200
BBO Bank Brienz Oberhasli AG0.100%100
Berner Kantonalbank AG0.100%0
Bernerland Bank AG0.050%0
Bezirks-Sparkasse Dielsdorf Genossenschaft0.200%100
Biene Bank im Rheintal Genossenschaft0.150%0
BS Bank Schaffhausen AG0.150%0
Burgergemeinde Bern, DC Bank Deposito-Cassa der Stadt Bern0.010%0
Burgerliche Ersparniskasse Bern, Genossenschaft0.300%0
Caisse d'Epargne CEC SA0.200%0
Caisse d'Epargne d'Aubonne société coopérative0.750%0
Caisse d'Epargne de Cossonay société coopérative0.200%0
Caisse d'Epargne de Nyon société coopérative0.500%
Clientis Bank im Thal AG0.200%0
Clientis Bank Thur Genossenschaft0.150%0
Clientis Bank Toggenburg AG0.100%0
Clientis EB Entlebucher Bank AG0.100%0
Crédit Agricole next bank (Suisse) SA0.350%
Credit Suisse AG0.100%100
Ersparniskasse Affoltern i.E. AG0.100%0
Freie Gemeinschaftsbank Genossenschaft0.150%
Glarner Kantonalbank0.100%
Graubündner Kantonalbank0.100%250
GRB Glarner Regionalbank Genossenschaft0.150%0
Hypothekarbank Lenzburg AG0.050%0
Leihkasse Stammheim AG0.150%0
Luzerner Kantonalbank AG0.100%0
Migros Bank AG0.100%0
Neue Aargauer Bank AG0.100%
Nidwaldner Kantonalbank0.100%
Obwaldner Kantonalbank0.125%150
PostFinance AG0.100%200
Regiobank Männedorf AG0.200%0
Regiobank Solothurn AG0.150%100
SB Saanen Bank AG0.200%0
Schaffhauser Kantonalbank0.150%
Schwyzer Kantonalbank0.100%
Spar- und Leihkasse Bucheggberg AG0.100%100
Spar- und Leihkasse Thayngen AG0.150%0
Spar- und Leihkasse Wynigen AG0.100%0
Sparcassa 1816 Genossenschaft0.050%0
Sparkasse Schwyz AG0.010%
St.Galler Kantonalbank AG0.050%
Thurgauer Kantonalbank0.100%
UBS AG0.050%0
Urner Kantonalbank0.050%
Valiant Bank AG0.100%0
WIR Bank Genossenschaft0.200%300
Zuger Kantonalbank0.050%200
Zürcher Kantonalbank0.050%0
Zürcher Landbank AG0.150%0

Hinweis:
– Bei gewissen Banken gibt es Verzinsungslimiten und Kontoführungsspesen.
– Wo kein Wert eingetragen ist, war keine Information über den Zinssatz verfügbar.
– Die Raiffeisengruppe ist nicht aufgeführt, da jede Bank unterschiedliche Zinsen hat.

Der Grund für die tiefen Zinsen ist das allgemein sehr tiefe Zinsniveau in der Schweiz. Um eine Aufwertung des Schweizer Frankens abzuwenden, führte die Nationalbank im Dezember 2014 Negativzinsen ein. Kurz darauf liess sie den Euro-Mindestkurs fallen und erhöhte die Negativzinsen auf den aktuellen Stand von 0.75 %. Angesichts der aktuellen Corona-Krise wird gemutmasst, ob die Nationalbank noch weiter gehen wird, um den Schweizer Franken und damit den Werkplatz Schweiz zu schützen.